Ambulante Operationen

Orthopädische Operationen müssen nicht mit einem langen Krankenhausaufenthalt verbunden sein. In unserer Praxis in Bramsche führen wir verschiedene Eingriffe mit gleich hohem Operationsstandard auch ambulant durch. Bei den so genannten arthroskopischen Operationen (Gelenkspiegelungen) führen wir beispielsweise eine spezielle Kamera in das Gelenk ein, um dann präzise anhand des übertragenen Fernsehbildes den notwendigen Eingriff durchzuführen, mit nur einem minimalen Zugang von außen. Bereits zwei bis drei Stunden nach einem solchen Eingriff können Sie unsere Praxis wieder verlassen.

Folgende Eingriffe führen wir ambulant durch:

  • Arthroskopische Operationen der Kniegelenke, vor allem bei Meniskus- und Knorpelschäden
  • Korrekturen schmerzhafter Vorfußerkrankungen z.B. bei Spreizfuß oder Hammerzehen
  • Operationen bei Epikondylitis („Tennisarm“) und Carpaltunnelsyndrom

Ist die Entscheidung zur ambulanten Operation gefallen, folgt die ausführliche Beratung in Zusammenarbeit mit Narkoseärzten.

Von der OP-Vorbereitung bis hin zur Nachbehandlung sind Sie bei uns in den besten Händen. Für operative Maßnahmen, die nicht von uns in der Praxis ausgeführt werden, empfehlen wir Ihnen – abgestimmt auf Ihr Problem – Kollegen, die sich spezialisiert mit Ihrem Krankheitsbild beschäftigen.

Zur Vorbereitung auf eine ambulante Operation in unserer Praxis finden Sie hier unseren Informationsflyer. Weitere Informationen zum Operationsverfahren erhalten Sie beim Bundesverband für Ambulantes Operieren e.V. oder beim Bundesverband für Ambulante Arthroskopie e.V.